Über 20.000 Bankenjobs gefährdet

#61 von Oeconomicus , 04.07.2012 11:02

Über 20.000 Bankenjobs gefährdet

Bei Intesa und Monte Paschi protestierten die Mitarbeiter gegen massive Stellenkürzungen. Für September plant die Gewerkschaft einen Streik.

04.07.2012 | 10:21 | (DiePresse.com)

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Italien verschiebt Mehrwertsteuererhöhung

#62 von Oeconomicus , 06.07.2012 05:02

SCHÄRFERER SPARKURS
Italien verschiebt Mehrwertsteuererhöhung


Italien spart bei seinem Gesundheitswesen und will jede zehnte Stellen im öffentlichen Dienst streichen. Das Geld soll für die Erdbebengebiete und für den Aufschub der Mehrwertsteuererhöhung verwendet werden.

Handelsblatt - 06.07.2012, 03:44 Uhr


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 06.07.2012 | Top

RE: Italien verschiebt Mehrwertsteuererhöhung

#63 von kob , 09.07.2012 21:49

Erlebnisbericht aus einem PIGS-Staat. Dolce Vita und viel Schulden: haben die PIGS-Staaten alles richtig gemacht? - Lohnt sich eigentlich sparen und abrackern? Michael Mross auf Spurensuche in Rom.

MMnews

Interessanter Videobeitrag aus Rom!

kob  
kob
Beiträge: 38
Registriert am: 20.06.2012


Italien könnte beim Rettungsfonds anklopfen

#64 von Oeconomicus , 11.07.2012 11:14

Italien könnte beim Rettungsfonds anklopfen

Italiens Premierminister Mario Monti hält sein Land nach wie vor immun gegen eine dramatische Finanzkrise im Stil Griechenlands.

finanzen.net - 11.07.2012 10:00


****


IWF: Italien muss 415 Milliarden Euro in diesem Jahr refinanzieren

Die Finanzmärkte zweifeln an dem Reformprogramm Italiens, so der Internationale Währungsfonds. Italien müsste noch mehr Reformen umsetzen und die Staatsschulden minimieren. Die Unsicherheit über die Politik von Montis Nachfolger und die anhaltende Krise steigern das Risiko, dass die Märkte Italien weiter unter Druck setzen werden. Mario Monti erwägt sogar den Rückgriff auf den ESM.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 11.07.12, 10:46 | 9 Kommentare


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 22.07.2012 | Top

RE: Italien könnte beim Rettungsfonds anklopfen

#65 von Oeconomicus , 13.07.2012 01:17

WAHLEN IN ITALIEN
Berlusconi zieht es zurück an die Macht


Im kommenden Jahr stehen in Italien Wahlen an. Dann will der skandalumwitterte frühere Ministerpräsident Silvio Berlusconi wieder antreten. Seine Partei PDL hat er davon bereits überzeugt - sie verzichtet auf Vorwahlen.

Handelsblatt - 13.07.2012, 00:31 Uhr - Kommentare

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Italien will die Steuermoral im Land heben – mit Razzien, Bargeldbeschränkungen und einer Software

#66 von kob , 13.07.2012 12:38

Italien: Aktion scharf gegen Steuersünder

Italien will die Steuermoral im Land heben – mit Razzien, Bargeldbeschränkungen und einer Software, die Geldbewegungen analysiert.

Mario Montis Hauptwaffe gegen Steuersünder besteht aus 2.000 Servern. Mit dem Programm Serpico (Servizi per i contribuenti, auf Deutsch Service für die Steuerzahler) wird seit Jahresbeginn jedes Bankkonto überwacht und jede Ausgabe registriert.

Auf diese Weise will der italienische Staat jene Personen ausfindig machen, die mit kleinen offiziellen Einnahmen große Ausgaben tätigen und nicht alle Abgaben bezahlt haben.

Damit der Computer ordentlich „Datenfutter“ hat, sind Bargeldbezahlungen seit Anfang Juli nur noch bei Beträgen unter 1.000 Euro erlaubt, auch im Falle von Ratenzahlungen. So lässt sich ein Großteil der Transaktionen nachvollziehen. Auch Razzien stehen an der Tagesordnung

mehr bei [URL=http://www.format.at/articles/1228/931/3...n-steuersuender]format.at[/URL]

kob  
kob
Beiträge: 38
Registriert am: 20.06.2012


Monti verliert den Kampf: Moody’s stuft Italien herab

#67 von Oeconomicus , 14.07.2012 00:39

Monti verliert den Kampf: Moody’s stuft Italien herab

Italien wurde von der Ratingagentur Moody’s um ganze zwei Stufen herabgestuft – zwei Noten vor dem Junk-Status. Die schwache heimische Wirtschaft und die Zuspitzung der Schuldenkrise in der Eurozone wurden als Grund angegeben. Weitere Herabstufungen sind nicht ausgeschlossen.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 13.07.12, 09:26 | Aktualisiert: 13.07.12, 10:05 | 20 Kommentare


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 14.07.2012 | Top

Berlusconi gegen "deutscheres Europa"

#68 von Oeconomicus , 16.07.2012 12:48

Berlusconi gegen "deutscheres Europa"
Die rigide Sparpolitik Angela Merkels hemmt laut dem ehemaligen Premier den wirtschaftlichen Fortschritt in Europa


Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi spricht sich gegen ein "deutscheres Europa" aus. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel werde in Italien "keineswegs" nur als Reizfigur wahrgenommen.

Zitat
"Wir kritisieren nur die übertrieben strenge Sparpolitik, weil wir denken, dass sie den Fortschritt hemmt. Wir wünschen uns ein europäischeres Deutschland, und kein `deutscheres` Europa."



kurier.at - 16.07.2012, 09:56

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


RE: Berlusconi gegen "deutscheres Europa"

#69 von Oeconomicus , 17.07.2012 00:00

Schuldenkrise
Moody's stuft 13 italienische Banken herab


Betroffen sind Großbanken wie Unicredit und Intesa SanPaolo: Die Rating-Agentur Moody's hat die Bewertung von mehr als ein Dutzend italienischen Banken gesenkt. Der Schritt ist eine Folge der gesenkten Kreditwürdigkeit Italiens.

SPON - 16.07.2012

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Alitalia verdoppelte die Verluste im ersten Halbjahr

#70 von Oeconomicus , 18.07.2012 16:58

Alitalia verdoppelte die Verluste im ersten Halbjahr

Eigentlich wollte die italienische Fluglinie im heurigen Jahr die Gewinnschwelle erreichen. Nun wird Personal eingespart.

18.07.2012 | 14:19 | (DiePresse.com)

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Italiens Regierung befürchtet Pleite Siziliens

#71 von Oeconomicus , 18.07.2012 17:03

Schuldenkrise
Italiens Regierung befürchtet Pleite Siziliens


Ganz Italien steckt in der Krise, aber in Sizilien ist die Situation dramatisch: Regierungschef Monti warnt, die Insel stehe kurz vor der Pleite und drängt den Regionalpräsidenten Siziliens zum Rücktritt.

Süddeutsche - 18.07.2012, 12:28

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 18.07.12, 09:42 | 13 Kommentare


***

Gouverneur Siziliens der Mafia-Kontakte beschuldigt – Atemberaubendes über Sizilien

Es lässt einen den Atem stocken was Le Figaro über Sizilien schreibt. Warum liest man das nicht in deutschen Käseblättchen?

Le Figaro:

Zitat
Sizilien am Rand der Pleite beunruhigt Mario Monti
La Sicile au bord de la faillite inquiète Mario Monti
Raffaele Lombardo, Gouverneur Siziliens, wurde im vergangenen März der “externen Unterstützung” der Mafia beschuldigt.

Raffaele Lombardo, gouverneur de la Sicile, a été inculpé, en mars dernier, pour «soutien externe» à la mafia.

Das Defizit der Region beträgt 5,3 Milliarden €. Die Ausgaben haben sich binnen 10 Jahren verdoppelt.

Le déficit de la région s’élève à 5,3 milliards d’euros. Les dépenses ont doublé en dix ans. Mario Monti pousse le gouverneur à la démission afin de mettre fin à la dérive financière de l’île.

Sizilien kur vor dem Bankrott. Die Lokalbonzen vergleichen die finanzielle Lage der Insel mit der von Griechenland.

La Sicile se trouve au bord de la faillite. Le patronat local compare la situation financière de l’île à celle de la Grèce.



Raffaele Lombardo hat sein politisches Schicksal auf dem Klientelismus aufgebaut. [Das ist so üblich in Süditalien seit mehr als 2000 Jahren.] Die Region zählt 17.995 Staatsangestellte (verglichen mit 3.200 im Piemont) und 24.880 Waldhüter, mehr als in Kanada British-Columbia, bedeckt mit Wäldern, hat. Die Beamten (1382) im “Normannenpalast”, dem Regierungssitz, sind zahlreicher als in London Downing Street Nummer 10. [Sitz der Regierung Englands.]

Raffaele Lombardo a construit sa fortune politique sur le clientélisme. La région compte 17.995 salariés (contre 3200 au Piémont) et 24.880 gardes forestiers, plus qu’au Canada, l’État de la British Columbia couvert de forêts. Les fonctionnaires (1382) au «Palais des Normands», le siège de la région, sont plus nombreux qu’au 10 Downing Street à Londres.

Am Busen der Verwaltung ist die Zahl der Beamten, die im Jahr mehr als 120.000 Euros bezahlt bekommen, exzessif, einer von sechs Beamten, laut dem Rechnungshof.

Au sein de l’administration, le nombre de dirigeants payés plus de 120.000 euros par an est pléthorique, un pour six fonctionnaires, selon la Cour des comptes. Des milliers de consultants payés sur deniers publics seraient également affectés à des tâches fantômes.

Mafia et régionalisme
Sizilien geizt nicht mit materiellen Vorteilen für seine Staatsdiener. Verwaltungshenkel, die einen alten Elternteil zu betreuen haben, dürfen ihre Pension kassieren sobald sie 25 Dienstjahre hinter sich haben.

La Sicile n’est pas avare d’avantages pour ses employés. Les dirigeants d’administration ayant un vieux parent à charge peuvent toucher la retraite après 25 ans de service. Une prime de 5000 euros de frais funéraires est également accordée à chacun des 90 conseillers régionaux.

Beschuldigt, im vergangenen März, der externen Unterstützung” der Mafia, hat der Gouverneur Lombardo seine Gewohnheiten nicht geändert.

Inculpé, en mars dernier, pour «soutien externe» à la mafia, le gouverneur Lombardo n’a pas changé ses habitudes.



astrologieklassisch - 18. JULI 2012 · 21:27

Le Figaro


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 18.07.2012 | Top

Strandbäder-Betreiber wollen streiken

#72 von Oeconomicus , 20.07.2012 10:27

Strandbäder-Betreiber wollen streiken

Ausgerechnet in der Haupturlaubszeit muss sich die Regierung Monti mit einer Streikwelle auseinandersetzen. Die 30.000 Betreiber der Strandbäder planen am 3. August einen landesweiten Streik. Sie wollen damit gegen die Regierung protestieren, die ihrer Ansicht nach zu wenig Druck auf Brüssel für eine Revision der sogenannten Bolkenstein-Richtlinien ausübe. Diese sieht vor, dass ab 2016 alle Lizenzen für Strandbetreiber versteigert werden müssen.
[...]
Tankstellen schließen
Eine weitere Hiobsbotschaft für die Regierung Monti kommt von den Tankstellenpächtern, die von 3. bis 5. August ihre Pumpanlagen schließen wollen.
[...]
19.07.2012 | 15:19 | (DiePresse.com)


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 20.07.2012 | Top

Am Nasenring des Spread

#73 von Oeconomicus , 20.07.2012 23:35

Am Nasenring des Spread

[...]
Das englische Wort „Spread“ (Spannweite) ist zum festen Bestandteil der neu-italienischen Sprache geworden. Es bedeutet die Differenz zwischen den (hohen) Zinsen, die der hoch verschuldete italienische Staat zahlen muss, um Abnehmer für seine Staatsanleihen zu finden, und den (niedrigen) Zinsen, die dafür der deutsche Staat bieten kann (und die als ständige Vergleichsmarke dienen). Liegt zur Zeit der Spread für 10-jährige italienische Staatsanleihen bei über 480 Basispunkten, so heißt das, dass der italienische Staat für seine Anleihen nur noch Abnehmer findet, wenn deren Zinsen im Vergleich zu deutschen Staatsanleihen einen Risikoaufschlag von über 4,8 % enthalten. Der Spread ist zweierlei: Erstens ein Indikator für das geringere Vertrauen, welches die Finanzmärkte (samt Rating-Agenturen und Spekulanten) in italienische Staatsanleihen setzen. Zweitens ein zusätzlicher Schuldenmacher, weil er die Summe, die der italienische Staat für seinen jährlichen Schuldenzinsen aufzubringen hat, um viele Milliarden in die Höhe treibt (2012 voraussichtlich um über 80 Mrd.). Gerät der Spread außer Kontrolle, versinkt der Staatshaushalt trotz aller Sparanstrengungen allein durch den Schuldendienst in eine Falle, aus der er nicht mehr herauskommt. Als Grenze des „Umkippens“ gilt ein Spread von 600 Punkten.
[...]
aussorgeumitalien - Artikel von Hartwig Heine - Freitag, den 20. 07. 2012

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Bürgermeister von Palermo warnt vor Bürgerkrieg

#74 von Oeconomicus , 22.07.2012 06:14

Bürgermeister von Palermo warnt vor Bürgerkrieg

Der oberste Chef der sizilianischen Hauptstadt prophezeit auch negative Folgen der finanziellen Schwierigkeiten. Palermo sei de facto bankrott.

20.07.2012 | 11:15 | (DiePresse.com) - stol.it


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 22.07.2012 | Top

Mindestens zehn Städte leiden unter massiven Finanzproblemen

#75 von Oeconomicus , 23.07.2012 14:39

Mindestens zehn Städte leiden unter massiven Finanzproblemen

Wie in Spanien muss sich auch Italien zunehmend mit den Finanzen italienischer Städte und Kommunen auseinander setzen. Selbst im wirtschaftlich starken Norden des Landes gibt es große Schwierigkeiten. Sizilien ist nicht die einzige Region mit massiven Schulden.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 23.07.12, 13:05 | Aktualisiert: 23.07.12, 13:15 | 5 Kommentare

zerohedge

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


   

**
zurück zur D-Mark?

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen