Wird Frankreich auch pleite gehen?

#31 von Oeconomicus , 05.05.2012 06:42

Wird Frankreich auch pleite gehen?

Eine neue Umfrage zeigt, dass die Menschen in Frankreich sich Sorgen machen, dass ihr Land eine vergleichbare Wirtschaftskrise durchmachen wird wie Griechenland oder Spanien.

Die Umfrage wurde am Donnerstag, 3 Tage vor der abschließenden Runde der Präsidentschaftswahlen, veröffentlicht.

International Business Times - 04. Mai 2012

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Kommt es kurz nach der Wahl zur Herabstufung durch Ratingagenturen?

#32 von Oeconomicus , 05.05.2012 07:09

Kommt es kurz nach der Wahl zur Herabstufung durch Ratingagenturen?

Wie die Bonitätswächter auf mangelnden Sparwillen reagieren, kann man sich leicht ausmalen. Sie drohen bereits damit, Frankreich die Bestnote "AAA" abzuerkennen. Das würde dann nicht nur die Zinsen für französische Staatsanleihen erhöhen, sondern die Rettungsfonds in Schwierigkeiten bringen. Denn Frankreich ist neben Deutschland Garant für die Stabilität der Brandmauer.

Süddeutsche - 04. Mai 2012

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Merkels Abgesandte führten erste Geheim-Gespräche mit François Hollande

#33 von Oeconomicus , 06.05.2012 14:41

Frankreich: Merkels Abgesandte führten erste Geheim-Gespräche mit François Hollande

Angela Merkel rechnet offenbar nicht mehr mit einem Last-Minute-Sieg von Nicolas Sarkozy bei der französischen Präsidentschaftswahl. In ersten geheimen Gesprächen haben Abgesandte der Bundesregierung sondiert, wie die deutsch-französische Achse in Zukunft funktionieren wird. Einiges deutet auf Dissonanzen hin.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 05.05.12, 23:53 | Aktualisiert: 06.05.12, 00:14 | 20 Kommentare

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Toutes nos félicitations, Monsieur le Président!

#34 von Oeconomicus , 07.05.2012 04:35

Der nüchterne Sieger
Hollande gewinnt Präsidentschaftswahl in Frankreich


Die Ära „Merkozy“ ist zu Ende. Nicolas Sarkozy hat bis zuletzt gekämpft, doch Francois Hollande hat souverän den Sieg eingefahren. Das klare Votum der Franzosen sorgt in Europa auch für Unruhe.

Handelsblatt - 06.05.2012, 22:47 Uhr

Leserkommentare


Toutes nos félicitations, Monsieur le Président!


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 07.05.2012 | Top

Reaktionen auf Hollande

#35 von Oeconomicus , 07.05.2012 08:33

Reaktionen auf Hollande
„Spätestens im Juni muss Hollande auf Linie sein“

Francois Hollande ist gewählt - und die deutsche Politik reagiert zwiespältig auf den neuen Staatspräsidenten. Während ihm Außenminister Westerwelle die Hand reicht, kommen aus dem Lager der CDU deutlich mahnende Worte.

Handelsblatt - 07.05.2012, 07:26 Uhr

Leser-Kommentare



***


Frankreich
Wo Streit mit Merkel programmiert ist


Der Sozialist François Hollande hat Nicolas Sarkozy im Kampf um das französische Präsidentenamt geschlagen.
Er hat völlig andere Positionen als Bundeskanzlerin Merkel. Es droht heftiger Streit zwischen Berlin und Paris.

Handelsblatt - 07.05.2012, 08:35 Uhr

Kommentare



***


Wahlsieger Francois Hollande
Dem Triumphator droht ein böses Erwachen

Der Sieg war fulminant, doch jetzt muss Francois Hollande liefern. Sein Reformprogramm für Frankreich und Europa ist ehrgeizig und teilweise riskant. Widerstände drohen ihm nicht nur daheim, sondern auch aus Deutschland.

Handelsblatt - 07.05.2012, 13:03 Uhr

Kommentare


mein Kommentar - 07.05.2012, 14:25 Uhr

Hollande macht mir nicht den Eindruck, als wenn er sich bei der Umsetzung seiner Ziele von den Nitroglycerin-Jongleuren, deren professualen Mietmäulern oder MSM-Lohnschreibern abhalten lassen würde.

Die Kürzung der Bezüge für Regierungsmitglieder,
temporäre Einfrierung des Benzinpreises,
Prämien für bedürftige Schüler,
Mietzuschüsse für Jugendliche, etc.

aber vor allem die Rücknahme der von Sarkozy durchgepeitschten Rentenbeschlüsse werden nicht nur seinem französischen Fanclub gefallen, sondern auch für sehr viel Zustimmung bei den europäischen Bevölkerungen, und dabei ganz besonders in Deutschland, Österreich, Niederlande und Finnland, sorgen.

Die in seiner Agenda vorgesehene große Steuerreform und vor allem die Aufspaltung der Banken, wird die machtbesoffenen Besen mit allerlei alternativlosem Geschwurbel auf den Plan rufen.

Dann wird sich zeigen, ob le Prèsident den Mut und die Kraft aufbringen wird, um diese finstren Gestalten mit dem knappen Befehl

»In die Ecke, Besen! Besen! Seid’s gewesen.
Denn als Geister Ruft euch nur, zu seinem Zwecke,
Erst hervor der alte Meister.«


in die Schranken weisen kann.


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 07.05.2012 | Top

Hollande will Fiskalpakt nicht ratifizieren

#36 von Oeconomicus , 08.05.2012 22:06

Hollande will Fiskalpakt nicht ratifizieren

Der frisch gewählte französische Präsident will den Fiskalpakt nicht ratifizieren. François Hollande setzt auf Wachstum statt auf Sparen. Unterdessen kritisierten französische Medien den Kurs von Kanzlerin Angela Merkel.

Handelsblatt - 08.05.2012, 14:41 Uhr - Kommentare



***


Gastkommentar
Ein Masterplan für Wachstum


Der Wahlsieg von François Hollande macht den Franzosen Hoffnung. Seine Forderung nach einem Wachstumskurs Europas ist kein Grund zur Beunruhigung, meint der Präsident des Europäischen Parlaments.

Handelsblatt - 08.05.2012, 20:46 Uhr - Kommentare



***

„Taktischer Leichtsinn und ökonomischer Unverstand“

„Wachstum“ statt sparen; soziale Wohltaten statt Reformen - Klaus von Dohnanyi kritisiert den Kurs der Linken in Paris als Selbsttäuschung. Ohne den Fiskalpakt gebe es keine europäische Zukunft.

Handelsblatt - 07.05.2012, 14:58 Uhr - Kommentare


An der Stelle erscheint es mir zwingend geboten, auf die segensreichen Aktivitäten des Autors im "Konvent für Deutschland" hinzuweisen.
So mancher Leser wird staunen, welche weiteren bürgernahen Vorzeigedemokraten in diesem hübschen Verein mitwirken
.


http://lobbypedia.de/index.php/KfD
http://www.lobbycontrol.de/download/kurz...deutschland.pdf


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 09.05.2012 | Top

Hollande treibt Frankreichs Millionäre in die Flucht

#37 von Oeconomicus , 11.05.2012 08:22

Steuerexil in der Schweiz
Hollande treibt Frankreichs Millionäre in die Flucht

Seit dem Wahlsieg von Francois Hollande macht sich unter Frankreichs Millionären Nervosität breit. Das Interesse nach einer Wohnsitzverlegung in die Schweiz wächst. Experten erwarten eine neue Ausreise-Welle.

Handelsblatt - 09.05.2012, 17:06 Uhr - Kommentare


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 11.05.2012 | Top

Bundesbankpräsident Weidmann kritisiert Hollandes Wachstumspläne

#38 von Oeconomicus , 12.05.2012 07:55

Bundesbankpräsident Weidmann kritisiert Hollandes Wachstumspläne

Bundesbankchef Weidmann hat am neuen französischen Präsidenten Francois Hollande Kritik geübt, da Hollande die Europäische Zentralbank auf den Kampf für mehr Wachstum verpflichten und die Statuten ändern will.

Handelsblatt - 12.05.2012, 03:12 Uhr - Kommentare


Zitat Weidmann:
„Es ist gute europäische Gepflogenheit, sich an unterschriebene Verträge zu halten“

... das sollte er jeden Tag auf's Neue wiederholen ... insbesondere in Richtung der Euro-Junkies ... bei denen das gebrochene Wort Trumpf ist ... die no-bail-out-Klausel lässt grüßen!


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 12.05.2012 | Top

Sozialisten attackieren Merkel scharf

#39 von Oeconomicus , 13.05.2012 18:00

Vor Deutschland-Besuch
Sozialisten attackieren Merkel scharf

Wenig diplomatisch haben die französischen Sozialisten die deutsche Kanzlerin angegriffen. „Wir waren nicht bei der Wahl, um eine EU-Präsidentin namens Frau Merkel zu bekommen“, sagte ein Sprecher - und ging noch weiter.

Handelsblatt - 13.05.2012, 17:41 Uhr
- Kommentare

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Spanische Verhältnisse drohen

#40 von Oeconomicus , 18.05.2012 07:44

Spanische Verhältnisse drohen
Offenbar sitzt auch Frankreich auf riesiger Immobilienblase, die früher oder später platzen wird


Noch stehen kostspielige Wahlversprechen oder die Ablehnung des EU-Fiskalpaktes im Vordergrund, wenn über die wirtschaftlichen Aussichten Frankreichs unter dem neuen sozialistischen Präsidenten François Holland diskutiert wird. Immer mehr Beobachter sehen allerdings eine weitere Gefahr: Frankreich könnte in den kommenden Jahren zum Zentrum einer gigantischen Immobilienkrise werden.

Preußische ALlgemeine Zeitung - 17. Mai 2012

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Pariser Empfindlichkeiten

#41 von Oeconomicus , 18.05.2012 08:44

Pariser Empfindlichkeiten

Deutsche Außenpolitik-Experten raten der Bundesregierung zu einem schonenden Umgang mit dem neuen französischen Staatspräsidenten François Hollande. Der frisch gewählte Nachfolger des zuletzt als "Der Deutsche" apostrophierten Nicolas Sarkozy, der vor zwei Tagen seinen Antrittsbesuch in Berlin absolvierte, könne die im "Fiskalpakt" fest verankerten deutschen Spardiktate schon aus ökonomischen Gründen nicht ernsthaft in Frage stellen, heißt es in der Bundeshauptstadt. Vielmehr sei nicht auszuschließen, dass er selbst neue Austeritätsprogramme für Frankreich verabschieden müsse. Um Hollande nicht gleich zu Beginn seiner Amtszeit ernsthaft zu schwächen und um ein Erstarken linker Kräfte wie in Griechenland zu verhindern, tue Berlin gut daran, ihn den längst beschlossenen EU-"Wachstumspakt" als seinen persönlichen Erfolg anpreisen zu lassen, auch wenn dies nicht den Tatsachen entspreche, signalisieren Berater.
Aufgrund gewisser französischer "Empfindlichkeiten" sei "Fingerspitzengefühl" im Umgang mit Paris gefragt. Von der Außen- und Militärpolitik des neuen Staatspräsidenten erhofft Berlin größere Übereinstimmung mit deutschen Zielen, als es etwa bei Sarkozys Afrika-Aktivitäten der Fall war. Über Premierminister Jean-Marc Ayrault urteilen deutsche Medien, er sei ein "Kenner der Berliner Politik" und "germanophil".

german-foreign-policy.com - 17. Mai 2012

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Frankreichs Aussenminister ist Anti-EU-Aktivist

#42 von Oeconomicus , 19.05.2012 05:35

Frankreichs Aussenminister ist Anti-EU-Aktivist

Der neue französische Aussenminister setze sich im Jahr 2005 gegen eine gemeinsame EU-Verfassung ein: Laurent Fabius warb im Vorfeld des Referendums in Frankreich dafür, die einheitliche Verfassung abzulehnen.

Deutsche Mittelstands Nachrichten | 18.05.12, 01:56 | 30 Kommentare

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Hollande hat Bedenken gegen Schäuble

#43 von Oeconomicus , 20.05.2012 15:46

Hollande hat Bedenken gegen Schäuble

Der neue französische Präsident Francois Hollande hat Schwierigkeiten damit, den Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble als Eurogruppen-Chef zu akzeptieren. Es sei denn, Schäuble erfüllt eine wichtige Bedingung.

Handelsblatt - 20.05.2012, 09:34 Uhr, aktualisiert 10:17 Uhr - Kommentare

redaktioneller Hinweis: dieser Eintrag findet sich auch die der Rubrik "EU Politik"


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 20.05.2012 | Top

RE: Hollande hat Bedenken gegen Schäuble

#44 von Oeconomicus , 20.05.2012 16:03

Deutschland und Frankreich
Konfrontation auf allen Ebenen

Mit dem Politikwechsel in Paris wird endgültig sichtbar, dass eine französische Mehrheit nicht einverstanden ist mit der Währungs- und Wirtschaftspolitik in Europa. Allen voran soll sich Deutschland ändern.

Handelsblatt - 20.05.2012, 15:47 Uhr . Kommentare


redaktioneller HInweis: dieser Eintrag findet sich auch in der Rubrik "EU Politik"


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 20.05.2012 | Top

Hollande sucht die Konfrontation mit Merkel

#45 von Oeconomicus , 24.05.2012 21:20

Hollande sucht die Konfrontation mit Merkel

Beim EU-Gipfel präsentierte sich Frankreichs neuer Präsident, Francois Hollande, als Anwalt südeuropäischer Interessen. Dabei gab es nicht nur beim Thema Euro-Bonds erhebliche Meinungsunterschiede mit Kanzlerin Merkel.

Handelsblatt - 24.05.2012, 07:14 Uhr, aktualisiert 10:08 Uhr - Kommentare

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


   

**
signifikante New's zu Argentum & Aurum

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen