Slowakei: massive Korruption in allen Parteien

#1 von Oeconomicus , 05.02.2012 07:12

Die geheimnisvolle und hochbrisante Akte namens Gorilla legt die korrupten Machenschaften der slowakischen Politik- und Wirtschaftselite offen.
Wem nutzten diese Enthüllungen zwei Monate vor den vorgezogenen Parlamentswahlen?

http://www.presseurop.eu/de/content/arti...tert-das-system

Ich kann zunächst mal nicht nachvollziehen, ob diese Frage tatsächlich erste Priorität haben sollte.

Die aufgedeckte Korruptionsaffäre ist so unglaublich, dass ich jeden Slowaken verstehen kann, dessen Hand sich zur Faust ballt!

Erstaunlicherweise widmet sich sogar die ARD mit einem eigenen Beitrag diesem Thema.

http://www.daserste.de/europamagazin/sen...ey3vqfnh~cm.asp

http://mediathek.daserste.de/sendungen_a...-allen-parteien

Wir werden sehen, ob/wann der Mainstream auch Ross und Reiter (gemeint sind hier die Konzerne, die mit Hilfe der Politik das Land ausrauben) nennen wird.
Es würde mich kaum wundern, wenn da noch andere Leute ausserhalb der Slowakei ihre Hände im Spiel hätten.

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


"Gorilla-Affäre" erreicht Österreich

#2 von Oeconomicus , 05.02.2012 12:53

Es wäre doch auch ein Wunder, wenn es nicht so gewesen wäre.

http://derstandard.at/1328162345115/Korr...kischem-Gorilla

Kaum vorstellbar, dass dies das Ende der Fahnenstange bedeutet.

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Parlamentsmehrheit für Sozialisten bei Neuwahlen – Debakel für Rechtsparteien

#3 von Oeconomicus , 13.03.2012 17:29

Oppositionsführer Robert Fico und seine Linkspartei Smer-SD (deutsch „Richtung-Sozialdemokratie“) haben nicht nur erwartungsgemäß die vorgezogenen Parlamentswahlen in der Slowakei gewonnen, sondern mit einem Stimmengewinn von 44,4 Prozent auch die absolute Mehrheit im Parlament erreicht.

http://www.freiheit.org/files/62/N_13_Sl...i_Neuwahlen.pdf

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Blut, Schweiß und Tränen helfen

#4 von Oeconomicus , 08.05.2012 22:36

Blut, Schweiß und Tränen helfen
ein Gastbeitrag von Frank Schäffler und Richard Sulik


Sparkurs, Wachstum, drohender Bankrott: Während in den Krisenstaaten um das richtige Rezept gerungen wird, haben die Slowaken es längst gefunden.
Es mag Blut, Schweiß und Tränen gekostet haben - doch es hat sich gelohnt.

Handelsblatt - 08.05.2012, 21:53 Uhr - Kommentare


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 08.05.2012 | Top

Die Slowakei wird ungeduldig

#5 von Oeconomicus , 03.07.2012 19:14

Solidarität mit Krisenstaaten schwindet - Die Slowakei wird ungeduldig

Der slowakische Ministerpräsident warnt davor, dass die Bereitschaft zur Solidarität mit südlichen Euro-Staaten in seinem Land rapide abnimmt. Denn die Slowakei helfe Ländern, in denen Renten und Löhne weitaus höher seien.

n-tv - 03.07.2012

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Grundsatzrede von Richard Sulík zum Wahnsinn namens ESM

#6 von Oeconomicus , 27.07.2012 16:27

Grundsatzrede von Richard Sulík zum Wahnsinn namens ESM

Rede im Rahmen der Diskussion zum Europäischen Stabilisations-Mechanismus im Slowakischen Parlament - 21. Juni 2012

Das Video hat genaue Kapitel (klicken zum überspringen)

0:00 Einleitung zu den Ökonomischen Grundsätzen
5:56 Inter-Bank Mark und dessen Zerfall
7:35 Ein paar Worte zu Griechenland
8:02 Was ist das wichtige an der Verunsicherung der Investoren
9:48 Zahlungsunfähigkeit von Griechenland
11:05 Die Gesamthilfe für Griechenland
17:03 Die Slowakei zahlt am meisten
21:01 Wie viel ist 1000 Milliarden!
21:38 Etwas über die Rettung der Banken
28:37 Der permanente ESM -- unsere Kritik
37:06 Der Anteil des privaten Sektors
38:37 Details im Vertrag vom permanenten ESM
40:45 Argumente für den ESM
47:15 Wirkliche Gründe für den Beitritt zum ESM
47:47 Führungspersonen in Brüssel
54:46 Welche Lösungen bieten wir an?

youtube - [1:01:41]

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


   

**
Italien und die zu erwartenden Krisenfolgen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen