Banken-Rettung

#1 von Oeconomicus , 07.06.2012 06:33

Spanien: Merkel stimmt Geheimplan zur Bankenrettung mit EU-Mitteln zu

Die EU hat einen Plan zur Rettung der spanischen Banken entwickelt, zu dem offenbar auch Deutschland seine Zustimmung gegeben hat. Demnach soll den spanischen Banken geholfen werden, ohne den Spaniern neue Sparmaßnahmen aufzuerlegen. Unterdessen ermittelt die spanische Staatsanwaltschaft wegen Korruption bei der Bankia-Gründung.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 06.06.12, 23:24 | Aktualisiert: 07.06.12, 01:06 | 13 Kommentare

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


RE: Banken-Rettung

#2 von Oeconomicus , 08.06.2012 23:39

Euro-Bankendesaster: 4,5 Billionen sind genug

4.500 Milliarden € hat Europa zwischen Oktober 2008 und Oktober 2011 in taumelnde Banken gesteckt. Das ist genug, meint EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier. Für Spanien kommt diese Initiative zu spät.

format.at - Harald Fercher - 08.06.2012 - 14:51 Uhr

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Kommt die Banken-Union?

#3 von Oeconomicus , 09.06.2012 09:36

Europe's Banking Union Solution

Stratfor Europe analyst Kristen Cooper discusses how the creation of a European banking union as a remedy to the eurozone's ongoing crisis will do little in the short term to solve immediate risks like unemployment or ailing Spanish banks.

youtube - [3:53 Min]


Dazu der gleichlautende Artikel bei zerohedge by Tyler Durden on 06/07/2012 17:37 -0400

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


RE: Kommt die Banken-Union?

#4 von Oeconomicus , 09.06.2012 12:06

Euro-Krise
EU-Finanzminister beraten über Not-Patienten


Während Griechenland die Euro-Zone verlassen könnte, braucht Spanien nach IWF-Angaben mehrere Milliarden Euro an Hilfen. Was ist das richtige Vorgehen? Die EU-Finanzminister wollen telefonieren – noch heute.

Handelsblatt - 09.06.2012, 11:21 Uhr - Kommentare

DIE ZEIT - 09.06.2012 - 09:13 Uhr

Auszüge aus den Kommentaren

"joG - 09.06.2012 um 10:41 Uhr

19. Sie haben in gewisser Weise sogar recht...
....wenn Sie von "Peanuts" schreiben. Ich hätte tatsächlich geglaubt, dass die Rekapitalisierung der spanischen Banken höher liegen müsste.


Oeconomicus live - 09.06.2012 um 17:00 Uhr

re: Rekapitalisierung der spanischen Banken

nur Geduld, werter @joG

Es läuft wie bei einer Striptease-Veranstaltung, bei der die Akteurin auch nicht splitternackt die Bühne betritt, sondern sich langsam ihrer zahlreichen Kleidungsstücke entledigt.

Die "spanische Darstellerin" wird vermutlich heute erstmal den Mantel abstreifen, bevor die Show ganz gemächlich weitergehen kann. Etwas Zeit zum Kokettieren muß eben sein.

Nur soviel steht zu vermuten ... die eurobegeisterten Zuschauer werden der "Akteurin" weitere Scheine aus den Lebensleistungen ihrer nicht anwesenden Klientel zustecken, solange, bis die nackten Tatsachen offenbart sind!

Dem Excitement könnte aus heutiger Sicht eine €300 Mrd. Ernüchterung folgen!"





redaktionelle Anmerkung: dieser Beitrag ist auch in der Rubrik "EU-Politik" zu finden.


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 10.06.2012 | Top

RE: Kommt die Banken-Union?

#5 von Oeconomicus , 11.06.2012 18:51

Bankenunion heißt, dass Deutschland zahlt

Mit einer europäischen Einlagensicherung soll die Bankenkrise in Europa gelöst werden. Die Idee ist gut, aber sie kommt zum falschen Zeitpunkt.

DIE ZEIT - 11.06.2012 - 15:34 Uhr

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Gute Bank, schlechte Bank

#6 von Oeconomicus , 12.06.2012 12:06

Gute Bank, schlechte Bank

Die Bankenrettung aus Steuermitteln hat zu einer gigantischen Vermögensvernichtung bei Otto Normalverbraucher geführt. 500 Milliarden Euro weniger haben die Bürger in der Tasche oder auf der hohen Kante, kritisiert Wirtschaftsexperte Prof. Dr. Bernd Nolte und erklärt, wie aus einer guten Bank eine schlechte wurde.

Kontext: Wochenzeitung- 11.06.2012

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Barroso fordert "großen Schritt"

#7 von Oeconomicus , 12.06.2012 12:50

Bankenunion schon 2013 möglich
Barroso fordert "großen Schritt"


Höhlt steter Tropfen den Stein?
Die Einsicht, dass europaweite Finanzspritzen für Banken und eine gewissen Aufsicht über das gepumpte Geld, zusammenhängen müssten, gewinnt angeblich Anhänger. EU-Kommissionspräsident Barroso bleibt dran. Er hält eine Bankenunion mit einer europäischen Aufsicht bereits 2013 für möglich.

teleboerse - Dienstag, 12. Juni 2012

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Bundesbank attackiert Barroso: Bankenunion ist gefährlich für Deutschland

#8 von Oeconomicus , 13.06.2012 06:53

Bundesbank attackiert Barroso: Bankenunion ist gefährlich für Deutschland

Der Wunsch des EU-Kommissionspräsidenten, weiter in Richtung Banken-Union voranzugehen, stößt nicht nur bei der Bundesregierung auf Widerstand. Die Deutsche Bundesbank warnt, dass dies zu einer „Haftungsgemeinschaft der Staaten durch die Hintertür“ führen würde.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 13.06.12, 00:11 | 5 Kommentare

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Die Tücken einer EU-Bankenunion

#9 von Oeconomicus , 18.06.2012 19:43

Die Tücken einer EU-Bankenunion

Es mehren sich die Stimmen, die eine europäische „Bankenunion“ fordern.
Die Länder, die vergleichsweise gut gewirtschaftet haben, sollen für die Banken der Länder aufkommen, die schlecht gewirtschaftet haben. Die Anreizwirkungen eines solchen Arrangements sind fatal. Der Hilfsbereitschaft müssen deshalb enge Grenzen gesetzt sein. Deutschland kann und darf sich nicht für alle maroden Banken Europas oder des Eurogebiets verbürgen. Es ist sinnvoll, die Hilfe auf diejenigen Länder zu beschränken, die sich nicht mehr selbst helfen können, weil sie zahlungsunfähig sind. Ein Staat ist zahlungsunfähig, wenn er seinen Schuldendienst nicht mehr leisten kann.
Er ist nicht schon deshalb zahlungsunfähig, weil er am Kapitalmarkt erhebliche Risikoprämien zahlen muss.

weiter bei wirtschaftlichefreiheit

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Wie Steuerzahler die Banken füttern

#10 von Oeconomicus , 18.06.2012 21:23

Wie Steuerzahler die Banken füttern

Banken erhalten vom Staat Milliarden an Unterstützung und werden im Notfall auch noch vor der Pleite bewahrt.
Nur einen Bruchteil des Geldes treibt der Staat wieder ein.

DIE ZEIT - 18.06.2012 - 09:35 Uhr - Original-Quelle: Handelsblatt - Kommentare


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 18.06.2012 | Top

Sinn: "Deutschland kann Europas Banken nicht retten"

#11 von Oeconomicus , 24.06.2012 07:52

Sinn: "Deutschland kann Europas Banken nicht retten"

ifo-Präsident Hans-Werner Sinn hat vor einer Bankenunion in Europa gewarnt und hält Deutschland und sein Bankensystem für außerstande, die marode Bankenlandschaft Südeuropas zu retten. Das übersteige die Finanzkraft des Landes und der Banken bei weitem.

Wirtschafts Woche - 23.06.2012

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Bankenverband lehnt Banken-Union ab

#12 von Oeconomicus , 28.06.2012 13:32

Bankenverband lehnt Banken-Union ab

Sowohl der Bundesverband deutscher Banken als auch der Bundesverband Öffentlicher Banken warnen davor, der EZB bei der EU-Bankenaufsicht im Falle einer Banken-Union eine größere Rolle zukommen zu lassen. Dies würde die Kluft zwischen Eurozone und Großbritannien vertiefen.

Deutsche Mittelstands Nachrichten | 28.06.12, 13:03

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


   

**
Spanien und die Krisenfolgen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen