LEIHARBEIT IN DEUTSCHLAND - MODERNE SKLAVEREI?

#1 von Oeconomicus , 30.04.2012 05:10

LEIHARBEIT IN DEUTSCHLAND - MODERNE SKLAVEREI ?

Seit Monaten beobachte ich mit großem Argwohn die Medienberichte zu den Arbeitslosenzahlen und insbesondere zum Thema Leiharbeit in Deutschland.
In seinem fulminanten Aufsatz vom 10. Februar 2012 mit dem Titel „Liebling, ich habe die Arbeitslosenzahlen geschrumpft!“ hat fortunato zu diesem Themenkomplex bereits Stellung bezogen.

Der nachfolgende Handelsblatt--Artikel hat mich veranlasst, nochmals tiefer in die Materie einzusteigen:


ArbeitslosigkeitDeutschland zählt weltweit zu den Lichtblicken

Sparpakete und Reformen nutzen offenbar wenig: Die weltweite Arbeitslosigkeit bessert sich nicht. In Europa wird es noch Jahre dauern, auf das Niveau von vor 2008 zurückzukehren. Doch Deutschland steht gut da.


Handelsblatt - 30.04.2012, 03:44 Uhr


Den Artikel habe ich wie folgt kommentiert:

Oeconomicus

"Deutschland zählt weltweit zu den Lichtblicken"

Wer diesen Artikel liest ist sehr gut beraten die "Cui-bono-Frage" aufzuwerfen.

Die vermeintlichen "Lichtblicke" beziehen sich sicher auf die Unternehmen der Zeitarbeitsbranche und ihrer Kunden.

Wie die nachfolgende Recherche des ZDF gesehen hat, wird wohl eher von brutalen Sklaverei-Methoden zu Lasten der betroffenen Menschen sprechen:

http://www.tvspielfilm.de/tv-programm/se...7028911427.html

ZDFzoom: Jobmotor oder Ausbeutung?

Zeitarbeit - was hat es damit auf sich? Reporter Christian Bock wollte es genau wissen, hat undercover angeheuert - und gleich bei seinem ersten Einsatz Überraschungen erlebt.

Teil I - [14:19 Min]
ZDFzoom: Jobmotor oder Ausbeutung?

http://www.youtube.com/watch?v=pdqqtUQS5Ok

Teil II - [14:08 Min]
http://www.youtube.com/watch?v=CBYac1pfUOs&feature=relmfu

Fazit:
Organisierter Betrug und Sklaverei ... an der Stelle wäre es doch mal spannend, den "Schnarchtönen" unserer Justiz zu lauschen.


update: 1. Mai 2012:

hier noch eine spannende Sammlung von Leserkommentaren zum Artikel "Arbeit und Beruf: Deutschland vor Ende des Job-Booms"


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 01.05.2012 | Top

Immer mehr "Hartz-IV-Aufstocker"

#2 von Oeconomicus , 25.06.2012 08:32

Gehalt reicht nicht
Immer mehr "Hartz-IV-Aufstocker"


Viele Arbeitnehmer können von ihrem Gehalt allein nicht leben und beziehen zusätzlich Hilfen vom Staat.
2011 waren 30 Prozent aller Hartz-IV-Empfänger sogenannte Aufstocker.

N24 - 25.06.2012 08:01 Uhr

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


Presseclub: Suche Fachkraft, biete Leiharbeit

#3 von Oeconomicus , 15.07.2012 14:47

Presseclub: Suche Fachkraft, biete Leiharbeit

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen hat in dieser Woche vorgeschlagen, die arbeitslosen Schlecker-Mitarbeiterinnen zu Erzieherinnen in Kitas und Altenpflegerinnen umzuschulen, um auf diese Weise Fachkräftelücken zu schließen.Moderation: Sonia Seymour Mikich

Phoenix - Presseclub vom 10.06.2012 - youtube [56:47 Min]

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


   

**
Sprachschurken

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen