Schwellen-Länder und -Märkte

#1 von Oeconomicus , 14.07.2012 01:17

Krise führt zum Umdenken
Schwellenmärkte übertrumpfen Euroländer


Vor wenigen Jahren noch undenkbar:
Länder wie Ghana und Gabun zahlen heute weniger Zinsen für Anleihen als Spanien oder Italien. Nun droht Griechenland gar die Herabstufung auf Schwellenland-Status.
[...]
Griechenland bald offiziell Schwellenland?
Griechenland selbst ist das beste Beispiel dafür: Der Indexanbieter MSCI prüft, das schuldengeplagte Land künftig als Schwellenland einzustufen.
[...]
Europa verliert Investoren
Insgesamt flossen in die Anleihenmärkte der Schwellenländer in der ersten Jahreshälfte nach Angaben des Fondsanalysten EPFR 23 Milliarden Dollar. In Fonds, die auf die Aktienmärkte der sich entwickelnden Staaten fokussiert sind, pumpten die Investoren 14 Milliarden Dollar. Im gleichen Zeitraum zogen Anleger von den Aktienbörsen der europäischen Industrieländer 22 Milliarden Dollar ab. Bei Rentenfonds beträgt der Abfluss zwar nur eine Milliarde, allerdings verloren diese Fonds 2011 bereits 29 Milliarden Dollar.
Auch Schwellenländer wackeln
Die neue Risikobewertung rückt auch die sogenannten Frontier Markets, also Märkte auf dem Weg zum Schwellenland, stärker in den Fokus.
[...]
N24 - 13.07.2012 16:05 Uhr

Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012


RE: Schwellen-Länder und -Märkte

#2 von Oeconomicus , 31.07.2012 22:46

Der Boom-Kontinent

Afrika verzeichnet Wachstumsraten, von denen Europa nur träumen kann. Selbst die schwächeren Länder stehen besser da als jene der Euro-Zone.

Anders als in vielen Teilen der Welt und besonders Europas wird die Wirtschaft auf dem afrikanischen Kontinent in diesem Jahr ordentlich wachsen - und zwar nach Angaben der Afrikanischen Entwicklungsbank (AfDB) in allen Ländern.

«In allen Staaten gibt es Wachstum, und das ist das Wichtigste: Es gibt kein einziges Land in Afrika im roten Bereich», sagte der Chefökonom der AfDB, Mthuli Ncube, am Dienstag der französischen Nachrichtenagentur AFP in Johannesburg. Selbst die Länder mit schwachem Wachstum stünden besser da als die in Europa

Durchschnittlich über 5 Prozent Wachstum

Der Prognose der AfDB zufolge wird das Wachstum in den Staaten südlich der Sahara in diesem Jahr 5,3 Prozent und im kommenden 5,4 Prozent betragen.

tagesanzeiger - 18:03 - 20 Kommentare


Oeconomicus  
Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

zuletzt bearbeitet 31.07.2012 | Top

   

**
Nahrungsmittel - Spekulationen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen