Krisenbeobachtung

Organisiertes Verbrechen: die Kriminalität im 3. Jahrtausend

 von Oeconomicus , 31.01.2012 18:28

Organisiertes Verbrechen: die Kriminalität im 3. Jahrtausend

Roberto Scarpinato
Sendezeit: So. 24.10.2010, 8.00h

http://mediaserver.planet-schule.de/data...et_3jt_dual.mp4

(44 Minuten, die spannende Erkenntnisse zur Kehrseite einer globalisierten Welt aufzeigen können)

Zum Vortrag

Eine Kehrseite der globalisierten Welt ist die Verbreitung grenzüberschreitender Organisierter Kriminalität.

Nach dem Ende des Kalten Krieges und dem Fall der Berliner Mauer machten sich die Akteure des Organisierten Verbrechens die neuen politischen, wirtschaftlichen und technologischen Entwicklungen zunutze, um transnationale Netzwerke aufzubauen.

Dabei geht es inzwischen längst nicht mehr nur um Waffenschmuggel, Frauenhandel oder Drogengeschäfte.

Von der Öffentlichkeit wenig wahrgenommen, sickert die Organisierte Kriminalität in fast alle Lebensbereiche ein.
Schätzungen zufolge stammen etwa 20 Prozent des globalen Bruttosozialprodukts aus kriminellen Aktivitäten.

Verhaftet in den Grenzen ihrer jeweiligen territorialen Souveränität, vermögen es die Staaten nicht mehr, die global agierende Wirtschaft zu kontrollieren.

Private Interessen gewinnen immer mehr Einfluss auch auf politische Entscheidungen.

Der Themenschwerpunkt beschreibt die Entstehung und die in verschiedenen Ländern unterschiedlichen Ausprägungen dieses Phänomens.

Er möchte die Wahrnehmung für die Komplexität eines der größten Probleme unserer Zeit schärfen.

Zur Person
Roberto Scarpinato wurde 1952 in Caltanissetta/Sizilien geboren. Er ist leitender Oberstaatsanwalt der Anti-Mafia-Direktion in Palermo.
Sein Vater war Richter, der sich bereits gegen die Mafia eingesetzt hatte. Scarpinato studierte selbst Jura in Catania und war ab 1977 einige Jahre als Richter in Rom tätig.
Ab 1988 arbeitete er mit den Richtern Giovanni Falcone und Paolo Borsellino zusammen, die 1992 von der Mafia ermordet wurden.
Er wurde stellvertretender Generalstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft in Palermo, wo er an zahlreichen Mafia-Prozessen beteiligt war.
Die Ermordung des Präsidenten der Region Siciliana Piersanti Mattarella und des palermitanischen Polizeichefs Carlo Alberto Dalla Chiesa zählten zu seinen Fällen.
Im Prozess gegen den siebenmaligen italienischen Ministerpräsidenten Giulio Andreotti trat Scarpinato als Chefankläger auf.
Scarpinato beschäftigt sich insbesondere mit der Verbindung der Mafia zu Politik und Wirtschaft.
Da Scarpinato vehement gegen die Mafia vorgeht, steht er seit 1989 unter strengem Personenschutz und kann sich nicht mehr frei in der Öffentlichkeit bewegen.
Er entging bereits vier Attentaten.

Ausgewählte Veröffentlichungen
Il ritorno del principe (zus. mit Saverio Lodato). Chiarelettere Verlag, 2008
Julia Kospach: Die Mafia vergisst nicht. Interview mit Roberto Scarpinato.
Berliner Zeitung, 18. November 2006, abgerufen am 28. August 2009
Petra Reski: Mafia. Kreislauf des Schweigens. Interview mit Roberto Scarpinato
( http://www.zeit.de/2008/07/Interview-Scarpinato )
ZEIT ONLINE, 7. Februar 2008, abgerufen am 28. August 2009

Dazu ein fr-online Interview mit Roberto Scarpinato

http://www.fr-online.de/debatte/die-mafi...40,2796220.html

Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Italien und die zu erwartenden Krisenfolgen Oeconomicus 31.01.2012
Organisiertes Verbrechen: die Kriminalität im 3. Jahrtausend Oeconomicus 31.01.2012
Italien: news update Oeconomicus 31.01.2012
Italienier bringen ihre Vermögenswerte zunehmend in die Schweiz Oeconomicus 31.01.2012
Italien soll sich auf Wachstum konzentrieren Oeconomicus 02.02.2012
RE: Italien soll sich auf Wachstum konzentrieren lacrima 02.02.2012
Unterstützung für Monti und zunehmender Druck auf Berlin Oeconomicus 02.02.2012
RE: Italien und die zu erwartenden Krisenfolgen haenschen 03.02.2012
Montis Regierung als Vorbild für den ganzen Westen? Oeconomicus 08.02.2012
34 italienischen Banken herabgestuft Oeconomicus 11.02.2012
Italien ist Immobilieninvestoren nichts mehr wert Oeconomicus 12.02.2012
China will keine Italien-Anleihen kaufen Oeconomicus 13.02.2012
Interview with Mario Monti Oeconomicus 14.02.2012
Arbeitslosigkeit auf Rekordhoch Oeconomicus 03.03.2012
Deutschland und Italien setzen auf Wachstum Oeconomicus 14.03.2012
Wetten mit Morgan Stanley kosteten Milliarden Oeconomicus 16.03.2012
Karl Weiss: Italien! Ich sage immer wieder Italien! Oeconomicus 20.03.2012
Monti: „Die Krise ist vorbei“ Oeconomicus 03.04.2012
geheime Agenda zur Lage in Italien Oeconomicus 04.04.2012
Weg frei für Marathon-Monti Oeconomicus 10.04.2012
DIE QUALEN DER MENSCHEN Oeconomicus 12.04.2012
RE: DIE QUALEN DER MENSCHEN Oeconomicus 15.04.2012
Regierung Monti rechnet mit schwierigster Phase der Krise Oeconomicus 16.04.2012
Sezessionsbewegung in Südtirol Oeconomicus 16.04.2012
Italien bessert Handelsbilanz mit Gold-Exporten in die Schweiz auf Oeconomicus 18.04.2012
Banken bekommen faule Kredite nicht unter Kontrolle Oeconomicus 28.04.2012
Eurokrise: Auch Italiens Wirtschaft düster Oeconomicus 02.05.2012
Frust über steigende Arbeitslosigkeit Oeconomicus 05.05.2012
Commerzbank-Bericht: Italien auf Entwicklungsland-Niveau Oeconomicus 05.05.2012
Lega Nord ruft Italiener zum Steuerboykott auf Oeconomicus 06.05.2012
Monti will offene Rechnungen nicht mehr als Schulden ausweisen Oeconomicus 07.05.2012
Gewalt gegen Steuereinzieher nimmt zu Oeconomicus 12.05.2012
RE: Gewalt gegen Steuereinzieher nimmt zu Oeconomicus 14.05.2012
Moody's Downgrades 26 Italian Banks: Full Report Oeconomicus 14.05.2012
Diskussion: «Diese Suizide sind Folge einer unsinnigen Verteilung des Reichtums» Oeconomicus 15.05.2012
Eurokrise lässt in Italien Anarchie aufflammen Oeconomicus 17.05.2012
Monti: "Worte sind wie Steine" Oeconomicus 17.05.2012
RE: Monti: "Worte sind wie Steine" Oeconomicus 22.05.2012
Monti: Euro-Austritt Italiens wäre Riesen-Problem für Deutschland Oeconomicus 26.05.2012
Debatte um effektive Krisenabwehr Oeconomicus 01.06.2012
RE: Debatte um effektive Krisenabwehr Oeconomicus 01.06.2012
Top-Banker zweifelt an Italien Oeconomicus 02.06.2012
Berlusconi: Italien könnte Euro selbst drucken Oeconomicus 03.06.2012
Italien hat EZB-Kredite schon verbraucht Oeconomicus 06.06.2012
Italiens Banken im Strudel der Schuldenkrise Oeconomicus 08.06.2012
Monti kämpft gegen Vertrauensverlust Oeconomicus 08.06.2012
Commerzbank-Chefökonom: Auch Italien könnte um Hilfe bitten Oeconomicus 12.06.2012
Italien drängt die Kanzlerin Oeconomicus 12.06.2012
Das sind die Baustellen Italiens in der Euro-Schuldenkrise Oeconomicus 13.06.2012
Italiens Wirtschaft hält Deutschland seine Fehler vor Oeconomicus 15.06.2012
RE: Italiens Wirtschaft hält Deutschland seine Fehler vor Oeconomicus 17.06.2012
Protest-Parteien im Vormarsch Oeconomicus 17.06.2012
Deutsche Banken mit 26 Milliarden Euro im Risiko Oeconomicus 19.06.2012
Italien ist ratlos und wünscht Rettung durch EU Oeconomicus 19.06.2012
Antrag auf Staatshilfe erwartet: Italienische Bank ist klamm Oeconomicus 24.06.2012
Konsumenten verlieren Lust am Einkauf Oeconomicus 24.06.2012
FUNKTIONIERT NICHT MEHR Oeconomicus 24.06.2012
Italienische Bankaktien stürzen ab, Handel teilweise ausgesetzt Oeconomicus 26.06.2012
Rom stützt Monte dei Paschi Oeconomicus 26.06.2012
Monti will 30 Milliarden Euro einsparen Oeconomicus 30.06.2012
Über 20.000 Bankenjobs gefährdet Oeconomicus 04.07.2012
Italien verschiebt Mehrwertsteuererhöhung Oeconomicus 06.07.2012
RE: Italien verschiebt Mehrwertsteuererhöhung kob 09.07.2012
Italien könnte beim Rettungsfonds anklopfen Oeconomicus 11.07.2012
RE: Italien könnte beim Rettungsfonds anklopfen Oeconomicus 13.07.2012
Italien will die Steuermoral im Land heben – mit Razzien, Bargeldbeschränkungen und einer Software kob 13.07.2012
Monti verliert den Kampf: Moody’s stuft Italien herab Oeconomicus 14.07.2012
Berlusconi gegen "deutscheres Europa" Oeconomicus 16.07.2012
RE: Berlusconi gegen "deutscheres Europa" Oeconomicus 17.07.2012
Alitalia verdoppelte die Verluste im ersten Halbjahr Oeconomicus 18.07.2012
Italiens Regierung befürchtet Pleite Siziliens Oeconomicus 18.07.2012
Strandbäder-Betreiber wollen streiken Oeconomicus 20.07.2012
Am Nasenring des Spread Oeconomicus 20.07.2012
Bürgermeister von Palermo warnt vor Bürgerkrieg Oeconomicus 22.07.2012
Mindestens zehn Städte leiden unter massiven Finanzproblemen Oeconomicus 23.07.2012
In Italien brennt der Baum! Oeconomicus 27.07.2012
Zinsen für frisches Geld sinken - Italien profitiert von Draghi Oeconomicus 30.07.2012
 

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz