Krisenbeobachtung

Wilhelm Hankel: Euro könnte enden wie die DDR-Mark

 von Oeconomicus , 18.05.2012 07:41

Wilhelm Hankel: Euro könnte enden wie die DDR-Mark

Er hätte „nie geglaubt, dass eine europäische Elite zu solch einem Pfusch fähig wäre“.
Mit harten Worten ging der Wirtschaftswissenschaftler Wilhelm Hankel mit den Verantwortlichen des Euro-Systems ins Gericht.
Hankel sprach anlässlich des 50-jährigen Bestehens der „Staats- und Wirtschaftspolitischen Gesellschaft“ (SWG) vergangenen Sonnabend in Hamburg.
Dabei betonte der prominente Euro-Kritiker vor rund 200 geladenen Gästen, dass die negativen Folgen der Währung weit über den rein geldpolitischen Bereich hinausgingen: „Mit einer Einheitswährung für alle Europäer, die der Euro einst werden sollte, sind weder Rechtsstaat noch Demokratie noch Marktwirtschaft machbar“, so Hankel.
Auch der Traum vom Endziel „Vereinigte Staaten von Europa“ nach dem Vorbild der USA weise in die falsche Richtung. Im Unterschied zur US-Nation existiere keine „europäische Nation“. Daher fuße die Idee der staatlichen Vereinigung des alten Kontinents ebenso auf falschen Annahmen wie die Einführung des Euro.
Die Behauptung, Deutschland habe vom Euro „besonders profitiert“, sei schlicht die Unwahrheit. Die Einheitswährung habe vielmehr den deutschen Zinsvorteil beseitigt und zudem dafür gesorgt, dass seit der Euro-Einführung zwei Drittel der deutschen Ersparnisse ins Ausland geflossen seien. Geld, das in der Bundesrepublik für Investitionen gefehlt und stattdessen zur Blasenwirtschaft in den heutigen Krisenländern beigetragen habe.
Wenn in der Euro-Frage nicht bald radikal umgesteuert werde, werde die EU-Kommission am Ende gezwungen sein, den Kapitalfluss über die Grenzen des Währungsraums zu blockieren, um eine Erosion des Euro aufzuhalten.
Dann wäre der Euro eine nichtkonvertible Währung wie einst Sowjet-Rubel oder DDR-Mark. Damit wäre das „Selbstbestimmungsrecht des Geldbesitzers weg“, die Menschen wären faktisch „eingesperrt, weil sie ihre Euros nicht mehr frei konvertieren können“, warnt Hankel. Sein Fazit: Ein freies Europa werde es nur ohne den Euro geben.

Preußische Allgemeine Zeitung - 18.05.12

Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Quo vadis Euro ? Oeconomicus 15.02.2012
Eurocrats Carry On Up The Khyber, Determined and Delusional Oeconomicus 18.03.2012
„Wir brauchen ein Fukushima beim Euro“ Oeconomicus 05.05.2012
Das Ende wird hart Oeconomicus 07.05.2012
Marc Faber: "Es wäre sogar das Beste, die Eurozone ganz aufzulösen" Oeconomicus 11.05.2012
Rettung unmöglich: Euro kommt jetzt auf die Intensivstation Oeconomicus 13.05.2012
Österreich droht Griechenland mit EU-Rauswurf Oeconomicus 14.05.2012
US-Ökonom Allan Meltzer: „Die Idee der Euro-Zone war falsch“ Oeconomicus 15.05.2012
Wilhelm Hankel: Euro könnte enden wie die DDR-Mark Oeconomicus 18.05.2012
Umfrage: Jeder zweite Deutsche hält Euro-Einführung für falsch Oeconomicus 19.05.2012
RE: Umfrage: Jeder zweite Deutsche hält Euro-Einführung für falsch Oeconomicus 21.05.2012
Deutsche Bank schlägt „Geuro“ als Zweitwährung vor Oeconomicus 22.05.2012
Die Abwahl des Euro Oeconomicus 30.05.2012
Dirk Müller: "Rennet, rettet, flüchtet!" Oeconomicus 30.05.2012
Der Euro im Faktencheck Oeconomicus 01.06.2012
«Nicht Griechenland, sondern Deutschland muss austreten» Oeconomicus 01.06.2012
Die Währungsunion im Zerfall Oeconomicus 03.06.2012
Schwellenländer stoßen Euro ab Oeconomicus 04.06.2012
RE: Schwellenländer stoßen Euro ab Oeconomicus 13.06.2012
BLAUER TRANSFER-RUBEL Oeconomicus 22.06.2012
Die Verteidigung des Euro: ein österreichischer Ansatz Oeconomicus 24.06.2012
Hans Werner Sinn über die Zukunft des Euro Oeconomicus 25.06.2012
Politik ohne Rettungsfahrplan: Euro gibt weiter ab Oeconomicus 25.06.2012
Der Euro ist die beste Währung für Europa Oeconomicus 27.06.2012
Halbjahresbilanz: Wie viel der Euro verliert - und gegen wen er gewinnt Oeconomicus 01.07.2012
Internationale Industrie pro Euro Oeconomicus 01.07.2012
Der große Euro Schwindel – Wenn jeder jeden täuscht Oeconomicus 03.07.2012
Alternativpläne zum EURO-System Oeconomicus 11.07.2012
Die deutsche Elite versagt Oeconomicus 13.07.2012
Euro-Kritiker Hankel zum Verfassungsgericht: "Offenbarungseid der Politik" kob 13.07.2012
Hans-Olaf Henkel: „Wir brauchen ein Fukushima für den Euro“ Oeconomicus 14.07.2012
Thilo Sarrazin zur Zukunft Europas:"Geburtsfehler Maastricht" kob 18.07.2012
"Euro-Zone wird schrumpfen" Oeconomicus 18.07.2012
Merkel sorgt für Wirbel: Euro unter Druck Oeconomicus 19.07.2012
So tief wie seit über zwei Jahren nicht: Euro im Abwärtssog Oeconomicus 23.07.2012
Video-Interview mit Prof. Wilhelm Hankel Oeconomicus 24.07.2012
Falsche Treue, oder: Der Euro ist nackt Oeconomicus 24.07.2012
RE: Falsche Treue, oder: Der Euro ist nackt Oeconomicus 30.07.2012
Wer hat Vorteile, wenn der Euro zerbricht? Oeconomicus 30.07.2012
Ein Gespräch im Hause Springer über die Zukunft des Euro Oeconomicus 31.07.2012
 

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz