Krisenbeobachtung

RE: Die wundersame Geldvermehrung durch die EZB

 von Oeconomicus , 25.02.2012 17:24

Hallo werte/r materia,

vielen Dank für diesen, wie ich finde, wichtigen Hinweis.

Sparpakete, die eigentlich gar keine solchen sind, sondern eher als Kürzungspakete bezeichnet werden sollten, haben eine fatale Folge:

sie beschneiden einerseits die Haushaltsbudgets der Staaten, mit der Konsequenz, dass gerade Sozialleistungen oder Renten (in D ohnehin kaum noch aus den Beiträgen zu zahlen) ohne zusätzliche Neuverschuldung nicht mehr vollumfänglich bezahlt werden können.

Andererseits führt genau dieser Schrumpfungsprozess zu weniger Konsum, da wer nun mal nichts (mehr) hat, auch nichts ausgeben kann.

Zwischenzeitlich gibt es in USA und Europa jeweils etwa 110 Mio Menschen (gesamt also 220 Mio), die nicht mehr in der Lage sind, echte Konsumausgaben -über das aller lebensnotwendige hinaus- zu tätigen.

Könnte jeder dieser armen Menschen (quasi als Gedankenexperiment) mtl. 500 Währungseinheiten (WE) für Konsum ausgeben, ergäbe sich über das Jahr gerechnet ein gigantischer Umsatz von 1,32 Billionen WE, der aktuell eben fehlt.

Diese Entwicklung kann nicht ohne Konsequenzen bleiben, wie wir gerade in sich abzeichnenden Rezessionsentwicklungen sehen.

Die Folge dieser fatalen Situation: dieser "Fehlumsatz" führt zu geringeren Kapazitätsauslastungen der Hersteller, damit zu weiterer Freisetzung von Arbeitsplätzen, da selbst prekäre Beschäftigungsverhältnisse weder für Unternehmen, noch dessen Umsätze, oder gar die jeweilige Volkswirtschaft ein dauerhafter Königsweg sein können.

Die Erträge der Unternehmen sinken, ebenso wie das Steueraufkommen des Staates, womit diese Todesspirale nur weiter an Fahrt gewinnt.

"Super-Mario" kennt diese Wechselwirkungen nur zu gut. Somit stellt sich die Frage, was er mit seinem Postulat bezwecken könnte?

Schaut man aktuell nach Portugal, wo die Regierung quasi notgedrungen gerade die Filetstückchen des Staatseigentums für lächerliche 3 Mrd. € an die Chinesen verkauft (das ist gerade mal das Haushaltsloch, das in den letzten 3 Jahren in Madeira angefallen ist), könnte man auf den Gedanken kommen, dass bestimmte Kräfte zum finalen Halali blasen, um alsbald möglichst werthaltige Jagdtrophäen für kleines Geld einsammeln zu können.

Um den geneigten Lesern die Gelegenheit zu geben, weiterführende Gedanken zu entwickeln und ggfls. eigene Recherchen anzustellen, möchte ich es an der Stelle für den Augenblick mit meinen Einlassungen bewenden lassen.

Gleichzeitig möchte ich Sie ermutigen, mit Ihren Kommentaren, Fragen und Ergänzungen diesen Diskurs weiter zu befeuern.


Als kleinen Bonus sei die ORF Club 2 Talkshow vom 22. Februar 2012 empfohlen:

Titel:
Griechenland: Pleite trotz Milliardenhilfe?

Wie wirkungsvoll sind die europaweiten Sparpakete überhaupt? Oder führen die Sparmaßnahmen Griechenland gar direkt in die Pleite?
Das von der Staatspleite bedrohte Griechenland kommt von seinem Schuldenberg nicht herunter. Das bisherige Hilfsprogramm hat die Situation eher verschärft. Arbeitslosigkeit und Massenverarmung sind Folgen des Sparkurses. Löst das heute beschlossene Rettungspaket mit 130 Milliarden Euro das Problem? Oder führen die damit verbundenen Sparmaßnahmen Griechenland direkt in die Pleite? Hilft nur noch der Ausstieg aus dem Euro? Und wie wirkungsvoll sind die europaweiten Sparpakete überhaupt? Darüber diskutieren bei Corinna Milborn:

Heiner Flassbeck
Wirtschaftswissenschafter

Kostas Argyros
TV-Moderator, griechisches Fernsehen

Eva Pichler
Ökonomin, WU Wien

Sonja Puntscher-Riekmann
Politologin

Michael Hörl
Wirtschaftspädagoge, Autor des Buches „die Finanzkrise und die Gier der kleinen Leute“

Joanna Kourela
Freiberuflerin, Griechenland

Soviel sei schon mal verraten: Heiner Flassbeck, der diese Talkshow streckenweise alleine bestreitet, demaskiert die volkswirtschaftlichen Mickey Mouse-Theorien von Eva Pichler und setzt sich mit der Behauptung von Michael Hörl "Deutschland sei wegen der Qualität im Ausland gefragt" auseinander.

Mein persönliches Fazit zur Sendung: absolut sehenswert, insbesondere die Vorstellung von Frau Pichler, die mit ihren z.T. verqueren ökonomischen Theorien (Zitat: "In Amerika gibt es keine Target System") an der WU Wien tätig sein darf!

Gute Unterhaltung: http://tvthek.orf.at/programs/1283-Club-2


Herzlichen Dank für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit

Oeconomicus


Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
EZB + nationale Notenbanken Oeconomicus 08.02.2012
AUSBLICK: EZB macht Weg für mehr Liquidität frei Oeconomicus 08.02.2012
EZB senkt Leitzins vorerst nicht weiter Oeconomicus 09.02.2012
EZB-Präsident verteidigt Lockerung der Repo-Sicherheitsregeln Oeconomicus 09.02.2012
EZB signalisiert guten Willen Oeconomicus 09.02.2012
Euro-Krise: Die Vereinnahmung der EZB Oeconomicus 13.02.2012
Noch mal 500 Mrd. von der EZB? Oeconomicus 14.02.2012
Devisenmärkte Das große Gelddrucken rund um den Globus Oeconomicus 14.02.2012
EZB will auf Zinsen aus Griechen-Anleihen verzichten Oeconomicus 15.02.2012
Athen-Bonds werden umgetauscht Oeconomicus 16.02.2012
Die Illusion politisch unabhängiger Zentralbanken Oeconomicus 17.02.2012
große Manipulationen Oeconomicus 23.02.2012
Die wundersame Geldvermehrung durch die EZB Oeconomicus 25.02.2012
RE: Die wundersame Geldvermehrung durch die EZB materia 25.02.2012
RE: Die wundersame Geldvermehrung durch die EZB Oeconomicus 25.02.2012
RE: Die wundersame Geldvermehrung durch die EZB Oeconomicus 28.02.2012
RE: Die wundersame Geldvermehrung durch die EZB Oeconomicus 29.02.2012
Banken horten 777 Milliarden Euro in EZB-Angstkasse Oeconomicus 02.03.2012
Gewinn der Bundesbank bricht ein Oeconomicus 06.03.2012
Der programmierte Finanz-Kollaps Oeconomicus 14.03.2012
RE: Der programmierte Finanz-Kollaps materia 14.03.2012
Plusminus 14.03.2012 - Joerg Asmussens (EZB) Maerchenstunde Oeconomicus 16.03.2012
Währungsreform und Kriegsfinanzierung Oeconomicus 16.03.2012
Bundesbank spielt Kassandra Oeconomicus 19.03.2012
Bundesbank: Monatsbericht-Indizien deuten auf drohenden Staatsbankrott hin Oeconomicus 20.03.2012
Marc Faber über die Konsequenzen der Politik der Notenpresse Oeconomicus 20.03.2012
Manna von der EZB Oeconomicus 20.03.2012
„Deutschland wird gezwungen, sein Sparkapital in die Südländer zu investieren“ Oeconomicus 24.03.2012
EZB zweifelt an Wirkung ihrer Maßnahmen Oeconomicus 27.03.2012
EZB will Bundestag entmachten Oeconomicus 31.03.2012
Streit über Kreditrisiken der EZB Oeconomicus 31.03.2012
Asmussen fordert europäischen Banken-Rettungsfonds Oeconomicus 02.04.2012
EZB-Geldschwemme: Banken wollen Milliarden nicht mehr Oeconomicus 03.04.2012
Euro-Krise nicht vorbei, kein ’Licht’ in Sicht: Kranjec, Bericht Oeconomicus 03.04.2012
Der tausendjährige Euro - Juncker: Euro ist für die Ewigkeit Oeconomicus 05.04.2012
RE: Joerg Asmussen's Maerchenstunde Oeconomicus 15.04.2012
vom Vertrauen der EZB-Mitarbeiter Oeconomicus 15.04.2012
Hollande greift Sarkozy wegen EZB-Plänen an Oeconomicus 16.04.2012
Von der Inflation zur Repression Oeconomicus 16.04.2012
Strafanzeige gegen den Vorstand der Deutschen Bundesbank Oeconomicus 17.04.2012
Euro-Krisenpolitik in der Kritik Oeconomicus 19.04.2012
Forschungsinstitute warnen vor Überlastung der EZB Oeconomicus 19.04.2012
Hans-Werner Sinn: "Euro-System ist Explosion nahe" Oeconomicus 20.04.2012
Draghis Geldspritze wirkt nicht Oeconomicus 02.05.2012
EZB-Treffen in Spanien: Ohnmächtige zu Besuch bei Verzweifelten Oeconomicus 03.05.2012
RE: EZB-Treffen in Spanien Oeconomicus 03.05.2012
«EZB wird zum grössten Problem der Euro-Zone» Oeconomicus 05.05.2012
Bundesbankpräsident Weidmann kritisiert Hollandes Wachstumspläne Oeconomicus 12.05.2012
Gastkommentar von Professor Sinn: das Hauptproblem ist Spanien Oeconomicus 14.05.2012
EZB stoppt Hilfen für vier griechische Krisenbanken Oeconomicus 16.05.2012
Draghi concedes Greece could leave eurozone Oeconomicus 17.05.2012
Jens Weidmann: „Politik muss zeigen, wohin die Reise geht“ Oeconomicus 20.05.2012
"ECB Will be Insolvent and Costs May Exceed 1 Trillion Euros" Oeconomicus 26.05.2012
EZB-Chef fordert zentrale europäische Bankenaufsicht1 Trillion Euros" Oeconomicus 01.06.2012
Zentralbanken der Schwellenländer stoßen massiv Euros ab Oeconomicus 04.06.2012
EU-Rechnungshof kritisiert Risiko-Management der EZB Oeconomicus 05.06.2012
EZB-Schattenrat stimmt für Zinssenkung Oeconomicus 05.06.2012
Märkte in Not: Die fünf Optionen des Mario Draghi Oeconomicus 05.06.2012
EZB-Asmussen: Europa steht harte Sanierung bevor Oeconomicus 05.06.2012
EZB entscheidet über Antwort auf Krisenverschärfung Oeconomicus 06.06.2012
EZB-Bilanz übersteigt drei Billionen Euro Oeconomicus 06.06.2012
Geld bleibt weiterhin billig Oeconomicus 06.06.2012
Neue Funktion für die EZB? Oeconomicus 09.06.2012
RE: Neue Funktion für die EZB? Oeconomicus 14.06.2012
RE: Neue Funktion für die EZB? Oeconomicus 15.06.2012
Nur Tage für die Rettung ? Schleusen der Notenbanken knarren schon Oeconomicus 16.06.2012
Draghis Billionengeschütz verpufft Oeconomicus 20.06.2012
Merkel droht mit D-Exit Oeconomicus 23.06.2012
EZB akzeptiert künftig Autokredite als Sicherheit Oeconomicus 24.06.2012
Bundesbank Monatsbericht Juni 2012 Oeconomicus 25.06.2012
Neue Risiken am Horizont: Oberster Zentralbankrat warnt Oeconomicus 25.06.2012
Mascolo (Spiegel) spricht mit Jens Weidmann, Video Oeconomicus 28.06.2012
EZB zu Lockerungen für Athen bereit Oeconomicus 01.07.2012
Experimente mit dem Euro-Leitzins: Was plant Europas Zentralbank? Oeconomicus 02.07.2012
Draghi ratlos, Zinsen von Italien- und Spanien-Bonds explodieren Oeconomicus 05.07.2012
Bundesbankchef warnt Eurozone vor Marsch in Haftungsunion Oeconomicus 06.07.2012
ECB Press Conference - 5 July 2012 Oeconomicus 06.07.2012
Weltweit rüsten sich Notenbanken für den Abschwung Oeconomicus 13.07.2012
EZB-Direktor fordert Aufgabe nationaler Hoheiten Oeconomicus 18.07.2012
EZB will wegen Libor-Skandal Euribor verändern Oeconomicus 18.07.2012
EZB ist eine „Untergrundbank“ Oeconomicus 20.07.2012
The Secret Tool Draghi Uses to Run Europe Oeconomicus 24.07.2012
Bundesbank rüttelt an Größe der Euro-Zone Oeconomicus 24.07.2012
RE: Bundesbank rüttelt an Größe der Euro-Zone Oeconomicus 26.07.2012
„Draghi ist ein Plünderer des Bürger-Spargroschens“ Oeconomicus 26.07.2012
Rettungsaktion für Spanien und Italien: EZB und EFSF wollen Anleihen kaufen Oeconomicus 27.07.2012
RE: Rettungsaktion für Spanien und Italien: EZB und EFSF wollen Anleihen kaufen Oeconomicus 27.07.2012
RE: Rettungsaktion für Spanien und Italien: EZB und EFSF wollen Anleihen kaufen Oeconomicus 27.07.2012
Schäuble begrüßt EZB-Bekenntnis - Bundesbank skeptisch Oeconomicus 27.07.2012
„Bald kauft die EZB auch alte Fahrräder" Oeconomicus 27.07.2012
Schäuble bestreitet EZB-Pläne für Anleihenkauf Oeconomicus 28.07.2012
FDP droht mit einer Klage gegen die EZB Oeconomicus 30.07.2012
RE: FDP droht mit einer Klage gegen die EZB Oeconomicus 31.07.2012
Risiken und Nebenwirkungen einer EZB-Intervention Oeconomicus 01.08.2012
RE: Risiken und Nebenwirkungen einer EZB-Intervention Oeconomicus 01.08.2012
VOR DER EZB-SITZUNG: Marios Waffenschrank Oeconomicus 01.08.2012
Deutschland muss über Euro-Austritt nachdenken Oeconomicus 01.08.2012
Draghi plant Doppelschlag gegen Euro-Krise Oeconomicus 02.08.2012
RE: Draghi plant Doppelschlag gegen Euro-Krise Oeconomicus 02.08.2012
RE: Draghi plant Doppelschlag gegen Euro-Krise Oeconomicus 02.08.2012
RE: Draghi plant Doppelschlag gegen Euro-Krise Oeconomicus 02.08.2012
RE: Draghi plant Doppelschlag gegen Euro-Krise Oeconomicus 02.08.2012
 

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz