Krisenbeobachtung

Schäubles verräterisches Privatgespräch

 von Oeconomicus , 10.02.2012 16:51

http://www.youtube.com/watch?feature=pla...d&v=dU391h882uE


Braucht auch Portugal einen zweiten Rettungsplan? Und wenn ja - warum?
Ein wohl versehentlich mitgeschnittenes Gespräch zwischen Finanzminister Schäuble und seinem portugiesischen Kollegen Gaspar in Brüssel lässt Schlimmes befürchten:
Bereitet sich Berlin bereits auf ein Scheitern der "Stützung" Portugals vor - oder gar auf eine Pleite Griechenlands?

Beim Krisentreffen der Euro-Finanzminister am Donnerstag Abend ging es nicht nur um die "Rettung" Griechenlands. Bei der mehrstündigen, ungewöhnlich schweigsamen Sitzung wurde auch über Portugal und Spanien gesprichen, wie Open Europe meldet. Ich vermute, dass man auch über die Lage in Irland und Italien gesprochen hat.

All diese Länder kämen in Schwierigkeiten, wenn Griechenland doch noch Pleite gehen sollte. Offiziell wollen dies Schäuble & Co. zwar verhindern. Doch ihr neues Ultimatum an die Regierung in Athen zeigt, dass sie das Risiko eines Zahlungsausfalls mittlerweise einkalkulieren - um nicht zu sagen herbeireden.
Besonders verräterisch ist, was Schäuble sagte (zitiert nach Open Europe)

"If in the end we need to make an adjustment to the [Portuguese bailout] programme, having taken large decisions about Greece...This is key. But then, if necessary, an adjustment of the Portuguese programme, we will be prepared."

Clearly code for extra bailout cash for Portugal. "That's much appreciated" replied a thankful Gaspar, prompting Schäuble to flag up an important caveat,

"Members of the German parliament and public opinion in Germany do not believe that our decisions are serious, because they don’t believe in our decisions on Greece.

Was meint Schäuble mit der "substanziellen Entscheidung" zu Griechenland? Und wieso der Hinweis auf die wachsende Skepsis in Deutschland? Möchte Schäuble erst die Hindernisse für ein zweites Griechenland-Paket aus dem Weg räumen, dem Berlin derzeit selbst im Weg steht (siehe mein Eintrag "Berlin bremst Athen aus"?
Oder geht es darum, einen "Schutzwall" um Griechenland zu bauen, damit eine eventuelle Pleite nicht auch Portugal in den Abgrund reißt?

Schäuble wollte sich dazu laut "Spiegel online" nicht äußern, es sei ja ein privates Gespräch gewesen. Ach so, die Finanzminister fliegen zu Privatgesprächen nach Brüssel. Und sie reden "ganz privat" über milliardenschwere Bailouts. Ich vermute, Berlin bereitet tatsächlich schon einen "Plan B" für Portugal vor, was angesichts der schlechten Meldungen der letzten Tage aus Lissabon nur vernünftig wäre.

Die Frage ist nur, zu welchem Griechenland-Szenario dieser Plan passt?

Dank an Eric B.'s Posterous für diese wertvolle Info (!)

http://lostineurope.posterous.com/schlec...t=Google+Reader


Oeconomicus
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.01.2012

Themen Überblick

 

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz